werbung
  News
Von Samples und Zitaten (28.04.2003)
In unserer Datenbank finden sich ja sowohl Cover-Versionen, die in der letzten Spalte mit "C" markiert sind, als auch Songs, bei denen nur Teile von anderen Stücken übernommen wurden. Letztere waren bisher mit "S" für "Sample/Zitat" gekennzeichnet. Wenn ein Song in der Spalte Original-Version einen Teil eines anderen Songs enthielt, befand sich in den Bemerkungen bisher immer der Hinweis "Enthält ein Sample aus ... von ...".
 
Dieser Hinweis war jedoch nicht in allen Fällen musikwissenschaftlich korrekt, da ein Sample immer die Übernahme eines Songteils im Originalton ist. Wird die entsprechende Melodie nachgespielt, spricht man nicht von Sample, sondern von Zitat. Jedes Sample ist im Prinzip ein Zitat, aber umgekehrt gilt dies nicht. Dies ist vergleichbar mit Löwen und Raubtieren: Jeder Löwe ist ein Raubtier, aber nicht jedes Raubtier ist ein Löwe. In unserer Datenbank fand sich bisher auch dann der Hinweis "Enthält ein Sample aus ... von ...", wenn nur ein Zitat und kein Sample im Originalton vorlag.
 
Um Mißverständnisse auszuräumen, die uns in letzter Zeit vermehrt gemeldet wurden, und um diese falsche Verwendung des Begriffs "Sample" aus der Datenbank zu entfernen, geben wir ab heute "Enthält ein Zitat aus ... von ..." in der Datenbank an. Diese Fälle werden nun auch nicht mehr mit einem "S" in der rechten Spalte gekennzeichnet, sondern mit einem "Z" für "Zitat".
 
Ansonsten ändert sich an der Datenbank nichts. Eine Unterteilung in Samples, (nachgespielte) Zitate und Plagiate (ungenehmigte Zitate) erfolgt nach wie vor nicht, da sie laut unseren Erfahrungen für die meisten Nutzer der Datenbank uninteressant ist – die meisten wollen nur wissen, woher ihnen ein Song bekannt vorkommt – und weil diese Unterteilung für die coverinfo.de-Redaktion einen nicht zu unterschätzenden Mehraufwand bei der Recherche bedeuten würde.
 
Fazit: Aus der Bezeichnung "Sample" wird in der Datenbank "Zitat", und aus der Kategorie "S" wird "Z". Ansonsten gibt es keine Änderungen.
 
Thomas Wagner  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.