werbung
  News
Zahl illegaler Musikdownloads rückläufig (09.03.2008)
Mit Hilfe einer Umfrage mit 10.000 Teilnehmern kam die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zu dem Ergebnis, dass die Zahl der illegalen Musikdownloads in Deutschland im Jahr 2007 zurückgegangen sei. 2006 sollen 374 Millionen Musikdateien in rechtswidriger Weise heruntergeladen worden sein, 2007 dagegen nur noch rund 312 Millionen.
 
Dies kann auf den Druck zurückzuführen sein, den die Musikindustrie durch Strafanzeigen und Schadensersatzklagen gegen Tauschbörsennutzer ausgeübt hat. Seit 01.01.2008 gilt zudem eine Verschärfung des Urheberrechtsgesetzes, die im Ergebnis dazu führt, dass nicht nur rechtswidriges Hochladen, sondern auch rechtswidriges Herunterladen von Musikdateien unter Strafe gestellt ist (siehe hierzu unseren News-Artikel vom 22.09.2007). Dies könnte einen weiteren Rückgang illegaler Downloads zum Anfang des Jahres 2008 bewirkt haben.
 
Die legalen kostenpflichtigen Musikdownloads sind 2007 dagegen zahlreicher geworden. Im vergangenen Jahr sind 35 Millionen einzelne Songs verkauft worden, das entspricht rund zehn Millionen Downloads mehr. Nicht mitgezählt sind dabei die 2,6 Millionen so genannter Bundles, Pakete mit mehreren Songs wie beispielsweise Alben oder Compilations.
 
Auch fanden sich 2007 mehr CD-Käufer: Rund 41,4 Prozent der Bevölkerung soll 2007 Musik-CDs gekauft haben, das seien mehr als in den vergangenen fünf Jahren.
 
Quelle: PC-WELT online
 

 
Loggt euch ein in unserem Forum und erzählt uns in diesem Thread, woher ihr eure Musik bezieht!
 
Thomas Wagner  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.