werbung
  News
Will Prince seine Cover-Versionen verheimlichen? (09.06.2008)
Am 26. April 2008 trat der Sänger Prince auf dem Coachella-Festival mit einigen Cover-Versionen auf, darunter eine Performance von Radioheads "Creep". Einige Fans haben Prince' Auftritt mitgeschnitten und in das Videoportal Youtube eingestellt.
 
Youtube hat diese Videos unter Berufung auf eine Verletzung der Nutzungsbedingungen entfernt. Prince' Plattenlabel NPG Records soll diese Löschung gefordert haben, weil es in der Veröffentlichung eine Copyright-Verletzung sieht.
 
Radiohead-Mitglied Thom Yorke versteht den ganzen Ärger nicht. Schließlich sei "Creep" ein Radiohead-Song. Wenn hier jemand die Sperrung des Videos wegen Copyright-Verletzung fordern sollte, dann doch wohl Radiohead. Yorke findet Prince' live performte Cover-Version aber lustig und fordert die Entsperrung des Videos!
 
Radiohead sieht es mit dem Copyright nicht so eng wie manch anderer Künstler in der Musikbranche. Im Oktober 2006 boten Radiohead Songs ihres Studioalbums "In Rainbows" auf ihrer Website zum Download an und überließen es dem Hörer, welchen Preis er dafür zahlen möchte. Dieses Geschäftsmodell hat sich wohl ausgezahlt: 1,6 Millionen Euro soll Radiohead auf diese Weise eingenommen haben.
 

 
Quellen:
pressetext.deutschland
Billboard.com
 
Thomas Wagner  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.