werbung
  News
Lou Reed im 71. Lebensjahr verstorben (04.11.2013)
Lou Reed wurde 1942 in Brooklyn geboren und begann bereits 1963 für ein Plattelabel Songs zu schreiben. Bereits ein Jahr später gründete er mit John Cale die Band „The Primitives“ und um einige Musiker erweitert traten sie 1965 unter dem Namen „The Velvet Underground“ erstmals auf. Reed schrieb die meisten Songs, war Gitarrist und Sänger der von Andy Warhol geförderten Band. Obwohl sie kommerziell nicht sonderlich erfolgreich waren, gelten sie doch heute als eine der einflussreichsten Underground-Bands und Wegbereiter der Independent- und Punk-Musik.
 
Bekannt ist vor allem das Album „The Velvet Underground & Nico“ mit der deutschen Sängerin.
 
Bereits 1972 startete Lou Reed seine Solokarriere und auf seiner 2. Solo-LP (von David Bowie produziert) war sein Hit „Walk On The Wild Side“. Bis 2007 veröffentlichte er in den verschiedensten Stilrichtungen seine Platten und auch danach war er immer wieder Gast auf Plattenveröffentlichungen anderer Künstler wie Metallica (2011), Gorillaz (2010) u. a.
 
1996 wurde Velvet Underground in die „Hall of Fame“ aufgenommen.
 
Am 27.10.2013 starb Lou Reed im 71. Lebensjahr in seinem Haus auf Long Island.
 
Herbert Zach  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.