werbung
  News
Roger Cicero † (29.03.2016)
Völlig überraschend wurde am heutigen Tage die Öffentlichkeit informiert, dass Roger Cicero in der Vorwoche im 45. Lebensjahr an den Folgen eines Gehirnschlages verstorben ist.
 
Roger Cicero wurde als Sohn des berühmten Jazzpianisten Eugen Cicero 1970 in Berlin geboren und hatte schon früh mit 16 Jahren seinen ersten Fernsehauftritt und wurde in weiterer Folge in Klavier, Gitarre und Gesang ausgebildet.
 
Während seines Studiums für Jazzgesang absolvierte er zahlreiche Solo- und Gastauftritte. Mit seinem Stil – amerikanische Swingmusik der 40er Jahre mit deutschen Texten zu koppeln – hatte er bald Erfolg und erreichte 2006 einen ersten kleinen Charterfolg in den deutschen Charts.
 
2007 kam der große Durchbruch, nachdem er die Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest gewonnen hatte und in Helsinki Rang 19 belegen konnte.
 
Seine Solo-Alben belegten in Deutschland jeweils Top-4-Plätze und neben den ECHO-Pop-Preisen 2007 und 2015 erhielt er auch die Goldene Stimmgabel 2007 als bester Jazzsolist sowie 2014 den Deutschen Fernsehpreis für die beste Unterhaltungsshow.
 
Neben seinen Platten- und Showauftritten zeigte der Familienvater großes soziales Engagement bei der Kinderhilfsorganisation „Save the Children“ und PETA.
 
Herbert Zach  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.