werbung
  News
Status-Quo-Mitglied Rick Parfitt verstorben (26.12.2016)
Rick Parfitt wurde 1948 in England geboren und entdeckte schon früh sein musikalisches Talent. Er erlernte Klavier und Gitarre und spielte in einigen Bands. 1965 lernte er Francis Rossi kennen und zwei Jahre später schloss er sich Rossis Band Traffic Jam an und änderte den Namen in Status Quo. 1980 ertrank seine vierjährige Tochter im heimischen Swimmingpool und in weiterer Folge ging auch seine Ehe in die Brüche; Alkohol- und Drogenprobleme prägten die nächsten Jahre. Mit der Reunion der Band Status Quo schien der Gitarrist, Sänger und Komponist seine Probleme zu überwinden, doch immer wieder folgende Krankenhausaufenthalte, Herzprobleme und Drogenrückfälle unterbrachen Tourneen der Band. Im Juni 2016 erlitt er in der Türkei erneut einen Herzinfarkt und musste reanimiert werden. Im Dezember 2016 verletzte er sich bei einem Sturz an der Schulter. Weil es nach einer OP zu Komplikationen kam, wurde er am 22.12.2016 in ein Krankenhaus nach Marbella eingeliefert, wo er zwei Tage später an den Folgen einer Infektion verstarb.
 
Rick Parfitt trug mit seinem Gitarrenstil maßgeblich am Status-Quo-Sound bei, sang bei einigen Songs die Leadstimme und war auch bei den meisten Quo-Songs als (Mit)Komponist beteiligt.
 

 

 
Herbert Zach  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.