werbung
  News
Gunter Gabriel an Unfallfolgen verstorben (22.06.2017)
Gunter Gabriel wurde am 11.06.1942 in Westfalen geboren und nachdem seine Mutter früh verstorben war, brach er die Schule ab und begann sich durch verschiedene Arbeiten in Europa durchzuschlagen.
 
Nach einem abgebrochenen Studium in Maschinenbau widmete er sich ganz der Musik und begann für verschiedene deutsche Interpreten Lieder zu schreiben. Seinen ersten Song komponierte er für Rex Gildo.
 
Mit seinem ersten eigenen Hit („Er ist ein Kerl“), für den er die Goldene Europa bekam, ebnete er den Weg für deutschsprachige Countrysongs, die von anderen Interpreten wie Tom Astor oder Truck Stop genutzt wurden.
 
Mit „Hey Boss, ich brauch mehr Geld“ hatte er einen großen Hit, wobei er weiterhin Songs für andere Interpreten wie Juliane Werding („Wenn du denkst, du denkst“), Frank Zander („Ich trink auf dein Wohl, Marie“), Wencke Myhre, Peter Alexander oder die Zillertaler Schürzenjäger schrieb.
 
In dieser Zeit kam aber der Absturz. Seine Ehen scheiterten, die beruflichen Erfolge blieben aus. Zwar nahm er 2003 im Studio von Johnny Cash ein Album mit Cash-Liedern auf Deutsch auf und schien die Schwierigkeiten damit überwunden zu haben. Doch seine Alkoholprobleme, öffentlichen Pöbeleien und Skandale prägten seine letzten Jahre.
 
Von seinen zwischen 1973 und 2011 produzierten 16 Alben kamen 4 in die deutschen Alben-Charts, Spitzen-Platzierungen erreichten sie aber nie.
 
Gunter Gabriel stürzte einen Tag vor seinem Geburtstag von einer Steintreppe und zog sich einen dreifachen Bruch des Halswirbels zu und musste in den vergangenen Tagen mehrmals operiert werden. Am 22.06.2017 verstarb er an den Folgen dieses Unfalles.
 
Herbert Zach  
 

 

 
 
© 1999 - 2017   Alle Rechte vorbehalten.   Alle Angaben ohne Gewähr.